"Seit 2015 kannst du dir einen Vornamen fürs Kind kaufen"

Da bringt mir doch einer was vom Storch. In diesem Fall einen neuen Vornamen. Sind Eltern denn wirklich so einfallslos bei der Namens-Findung ihres Nachwuchses geworden...?

Bei der internationalen Naming Agentur Erfolgswelle kann man sich neuerdings einen Vornamen kreieren lassen.

 

Darf man das? So etwas gab es weltweit vorher noch nie. 

Viele Eltern sind noch kurz vor der Geburt ratlos und verzweifelt. Gebeugt sinnieren sie über Namens-Büchern und investieren unendlich viel Zeit beim Surfen im Internet. Andere warten wiederum bis kurz nach der Geburt, wenn das Kind bereits in den Armen liegt. So wie bei zwei Freundinnen von mir.

 

Was kann einem dann noch kreatives einfallen?

 

Vielleicht denken sich viele Eltern aus Bequemlichkeit, dass auf Namen wie Lena, Ben und Luc meistens Verlass ist.  Schöne Namen, keine Frage. Aber diese Fadheit soll nun laut der Naming-Agentur der Vergangenheit angehören. Hier ein kleiner Auszug aus einer aktuellen Pressemitteilung: "Wer uns beauftragt, macht seinem Kind ein besonderes Geschenk fürs ganze Leben. Das Baby wird der erste Träger seines Namen sein", erklärt Firmengründer Marc Hauser. Ergänzt wird noch, dass der individuelle Vorname mit Klang und Rhythmus mit dem Familiennamen harmoniert und zum historisch-kulturellen Hintergrund der Familie passend, von einem Team aus Textern, Markenrechtlern und Historikern entwickelt und auf Zulässigkeit überprüft wird. 

 

Ernsthaft, wie viel Geld ist man bereit, für diese Einzigartigkeit zu bezahlen?

 

Laut mehreren Presseberichten muss man mit Beträgen im unteren fünfstelligen Bereich rechnen. Diese entsprechen den Honoraren der Kreation von internationalen Markennamen.

 

Das muss man sich erst mal leisten können. Mein Trostpflaster, ich warte und beobachte, bis die ersten Namen auftauchen und überlege dann, was man(n) in meinem Fall "Frau" alles kreieren und kombinieren kann. 

 

Ich freue mich über eure Kommentare.

 

Eure C.K.Lambert

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Christine (Dienstag, 11 August 2015 14:15)

    Ich glaube,es ist nicht nötig,für einen neuen Erdenbürger
    einen Vornamen zu kaufen.
    Beschäftigen wir uns doch mal mit unseren sehr schönen deutschen Vornamen und ihrer Bedeutung, dann finden wir genau das passende für unseren kleinen Schatz.